Fr
28. Okt
2022
21:00

Jean-Luc, Alto Fuero, Sebastian Welicki
Eintritt 10,-

Jean-Luc

Luc Bersier, Low Bat, Leonard Prochazka und Ariel Garcia stammen aus verschiedenen Orten Westeuropas. Ihr Zusammenspiel erzählt eine Geschichte von Kreativität, klanglicher Freiheit und vor allem von Verspieltheit – ernste Musik, die aber auch nicht zu ernst ist. Ihr Projekt hat sich zu einer sehr originellen Mischung aus kosmischer Musik entwickelt, mit Instrumenten aus der Neofolk-Krautrock-Domäne und Gesangsexperimenten im französischen Chanson-Territorium. Das Ergebnis ist eine aufregende Minimal-Wave-Synthie-Punk-Orgie.

Alto Fuero

In den Kellern der Brasserie Atlas haben Victoria Palacios und Loto Retina angefangen und kombinieren köstlich aggressive spanische Poesie mit süß-arroganten Blockflötenklängen und unregulierter Percussion voller verdrehter Samples. Reggaeton? Folk-Zirkus? Lo-Fi-Lärm? Auf jeden Fall ist der Live-Act unter dem Namen Alto Fuero unwiderstehlich für Kopf und Herz und klingt wie eine halblegale Party in einer Höhle aus dem Jahr 3000. Bleep Bleep Señor.

Sebastian Welicki

Sebastian Welicki spielt ein improvisiertes Solo-Gitarrenstück.

 

Naomie Klaus muss ihren geplanten Auftritt aus persönlichen Gründen leider Absagen.