Junge Filmwerkstatt Archiv

upfront award 2021/22

EU-Jugendvideowettbewerb 

upfront-award.eu

Über 50 Videos aus 22 EU-Ländern wurden zum zweiten upfront! Young European Video Award eingereicht. Das Thema dieses Jahr: Europe – Peace of Mind.

Am Screeningabend werden 15 Videos präsentiert und drei Preise im Gesamtwert von 3.000 Euro vergeben. Ein Jury-Talk mit Prof. Robin Curtis (HHU Düsseldorf), Maximilian Klemens Sänger (FilmLab Filmwerkstatt Düsseldorf), Madeleina Kay und Milena Piccioni (Gewinnerinnen vom Vorjahr), sowie Live-Musik der Düsseldorfer Band Neumatic Parlo runden das Programm ab.
Ein eigens für den Wettbewerb realisiertes Video des Wim-Wenders-Gymnasiums (Partnerschule der Filmwerkstatt Düsseldorf) wird zudem außer Konkurrenz gezeigt.

Die Idee zum Wettbewerb entstand in der Jungen Filmwerkstatt in Kooperation mit EUROPE DIRECT Düsseldorf.

 

Was mit Kunst!? 2021/22

Kooperationsprojekt mit KIT – Kunst im Tunnel 

was-mit-kunst.de

Junge Erwachsene im Alter von 15 bis 25 Jahren haben in den Gruppen Bildhauerei, Performance, Video, Elektronische Musik, Street Art, Fotografie und Grafik/Buchkunst in Zusammenarbeit mit Künstler*innen aus Düsseldorf. Die Ergebnisse wurden Anfang 2022 im KIT – Kunst im Tunnel in einer Ausstellung präsentiert.

 

upfront award 2020

EU-Jugendvideowettbewerb

upfront-award.eu


In Kooperation mit dem Europe Direct Informationszentrum Düsseldorf plant die Filmwerkstatt einen europaweit ausgeschriebenen Filmwettbewerb.
Eingeladen sind alle jungen Filmemacher im Alter von 16 – 26, die sich filmisch mit dem Grundthema “Europa” auseinandergesetzt haben.
Ab Juli/August 2020 können auf der Internetseite die Filme hochgeladen werden. Im Dezember 2020 fand ein Screenings mit Preisverleihung in der Filmwerkstatt Düsseldorf statt.

 

 style= Young FilmLab 2021

Projektförderung für Filmprojekte 

www.youngfilmlab.de

Das YOUNG-FILMLAB ist eine fortlaufende Projektförderung der Jungen Filmwerkstatt Düsseldorf für junge Filmemacher im Alter von 16 bis 26 Jahren. Im Jahr 2021 wurden 5 Videoprojekte gefördert und öffentlich im Filmhaus Köln präsentiert.

 

Open Studios // Open Minds

Künstlerfilme |  Kunstvermittlungsprojekt 

www.open-studios-open-minds.de 


Kunstvermittlungsprojekt (Start gefördert durch die Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf), in Zusammenarbeit mit dem Goethe Gymnasium Düsseldorf und der Lore-Lorenz-Berufschule und anderen.
Projektstart: 2015 | öffentliche Präsentation: Herbst 2019 in der Filmwerkstatt und Stadtmuseum Düsseldorf
Leitung: Nils Kemmerling und Anne Schülke (bis 2019) / ab 2020 mit Fabian Schulz

Was macht ein Künstler? Warum macht er das, was er macht? Wie lebt er? Und was hat das mit uns zu tun?
Von 2015 bis 2019 produzierten Düsseldorfer Jugendliche Filme mit bildenden Künstlerinnen und Künstlern. Die Begegnungen fanden in Atelier und Studio statt. Sie entwickelten Fragen, Texte, Konzepte, Bilder und Aktionen. Ebenso direkt wie behutsam nähern sich die Filme Arbeitsräumen, Arbeitsweisen und Menschen an.
Die Filme werden bei öffentlichen Screenings und im Internet gezeigt und können in Schule und Museum eingesetzt werden.

Ab Frühjahr 2020 wird das Projekt in neuer Besetzung und mit Besuchen Düsseldorfer Musiker fortgeführt.

Bisherige Künstlerfilme mit und über:
Helmut Schweizer | Rimma Arslanov | Thomas Ruff | Juergen Staack Mischa Kuball | Pia Stadtbäumer | Friederike Feldmann | Ulrich Erben | Catherina Cramer | Mio (in Arbeit)

 

24h To Take 

2020 war ein großer Erfolg!

24h-to-take.de


Am Anfang steht ein Filmtitel und genau 24 Stunden Zeit.
 24 Stunden für Idee, Dreh und Schnitt, vom ersten Treffen bis zur Abgabe.
24 Stunden für die Produktion eines Kurzfilms. Die einzige Vorgabe ist der Titel und drei Alltagsgegenstände. Das Genre ist frei wählbar, egal ob experimentell oder narrativ, alles ist erlaubt, um am Ende eines langen Tages den zu vergebenden Publikums- oder Jurypreis zu erhalten.
Das eigene Video- und Tonequipment kann für den Wettbewerb durch professionelles Equipment der Filmwerkstatt ergänzt werden.

Der Wettbewerb erfreut sich immer größerer Beliebtheit. 2020 haben sich 132 Teams  angemeldet und es wurden 80 Filme abgegeben.
Dank der guten Resonanz (trotz Corona!) wird der Wettbewerb auch 2021 fortgesetzt und durch ein umfangreiches Rahmenprogramm zum 24h-To-Take-Festival erweitert. 

 

Rhine Clean Up 

https://www.rhinecleanup.org/de


September 2020

 

JobView

Kooperationsprojekt mit der Jugendberufshilfe Düsseldorf


13 junge Erwachsene beschäftigen sich ein Jahr lang mit dem Thema “Medien” und erarbeiten Multimediapräsentationen und Bewerbungsvideos.
In Kooperation mit der Filmwerkstatt Düsseldorf konzipieren und produzieren sie eigene kurze Dokumentarfilme zu Themen die sie beschäftigen und die ihr Lebensumfeld kennzeichnen. In regelmäßigen Treffen (meist ein ganzer Tag in der Woche) wird über Inhalte und Technik gesprochen und Support geleistet. Die fertigen Filme werden zum Abschluss öffentlich im Internet und im Kino der Filmwerkstatt präsentiert.

  

Was mit Kunst!?

Kooperationsprojekt mit KIT – Kunst im Tunnel | Filmwerkstatt Düsseldorf | Tanzhaus NRW

www.was-mit-kunst.de


Projektstart Juni 2019 | Projektwoche und öffentliche Präsentation Herbst 2019 im KIT.
“Was mit Kunst!?” 2021 ist ein Jugendkunstprojekt von KIT – Kunst im Tunnel und der Filmwerkstatt Düsseldorf, in Kooperation mit der Kunsthalle Düsseldorf und dem 40° Urban Art Festival. Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren haben die Möglichkeit, selbst künstlerisch verschiedenen Bereichen wie z.B. Video/Film zu arbeiten. 
 

Film & Schule

Dokumentarfilme im Unterricht


Im Schuljahr 2018/19 beschäftigten sich acht SchülerInnen des Goethe Gymnasiums mit dem Thema Dokumentarfilm. Neben der theoretischen Auseinandersetzung produzierten die jungen FilmemacherInnen eigene Dokumentarfilme, die vor den Sommerferien 2019 öffentlich im Kino der Filmwerkstatt präsentiert wurden.

 

Don’t Believe The Hype

Kooperationsprojekt mit dem Soziokulturellen Zentrum ZAKK


Präsentation: Ausstellung; 14./15./16.12.2018 im rooom Düsseldorf

Statussymbole, Influencer, Werbung, Wünsche, Sehnsüchte, Identifiktion, Manipulation, Selbstdarstellung, Konsum
In zwei räumlich getrennten Workshops wurden Fotos, Videos, Illustrationen und eine Modekampagne entwickelt und im Rahmen einer fiktiven Modestore-Eröffnung öffentlich präsentiert. Während die Kampagne sich gezielt auf jugendliche Mode bezieht, setzen sich die Videoarbeiten inhaltlich und formal breitgefächert mit dem Thema Konsum auseinander.
 

Urban Loops and Drones

Kooperationsprojekt mit der Tonhalle Düsseldorf und Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf


Präsentation: 20.01.2018 Tonhalle Düsseldorf im Rahmen des Schönen Wochenendes / Festival für modernes Hören
“Urban Loops and Drones” lässt aus der Unruhe der Stadt, aus ihren täglichen Geräuschen und Klängen eine musikalisch-visuelle Performance werden. 
Junge Musiker und Bildkomponisten entwickeln in mehreren Projekttreffen in der Filmwerkstatt eine visuelle Live-Show, die sich auf 9 klassischen Musikkompositionen von SchülerInnen der Musikschule Düsseldorf bezieht. Die live bearbeitet und gemixten Bildwelten eröffnen neue Ton-Bild-Ebenen.
 

Analog-Natur-Foto-Projekt

Workshop zum Thema analoge Fotografie


Realisation: 2017/18
In mehren Treffen haben sich SchülerInnen mit dem Thema Naturfotografien auseinandergesetzt und eigene kleine Fotoprojekte realisiert. Die Umsetzung war rein analog. Die Entwicklung und Vergrößerungen der SW-Filme wurde im temporär aufgebauten Fotolabor in der Filmwerkstatt durchgeführt.
 

WER IST WIR?

Briefe, Gedichte und Videos

Kooperationsprojekt mit dem Soziokulturellen Zentrum ZAKK

www.wer-ist-wir.de

Präsentation: So. 17.12.2017 | ZAKK Düsseldorf | zum Projekt ist ein Buch erschienen

Zehn Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechts und kulturellen Hintergrund verarbeiten persönliche Sichtweisen und Erfahrungen zum Thema “Wer ist Wir? – Leben in einer von Einwanderung geprägten Gesellschaft – in Briefen, Gedichten und kurzen Videos.
 

Portrait Your Life

Film im Unterricht – Thema Dokumentarfilm

Schuljahr 2016/17 | Lise-Meitner-Gymnasium Willich in Kooperation mit der Filmwerkstatt Düsseldorf


Präsentation: 20.01.2018 Tonhalle Düsseldorf im Rahmen des Schönen Wochenendes / Festival für modernes Hören

“Urban Loops and Drones” lässt aus der Unruhe der Stadt, aus ihren täglichen Geräuschen und Klängen eine musikalisch-visuelle Performance werden. 
Junge Musiker und Bildkomponisten entwickeln in mehreren Projekttreffen in der Filmwerkstatt eine visuelle Live-Show, die sich auf 9 klassischen Musikkompositionen von SchülerInnen der Musikschule Düsseldorf bezieht. Die live bearbeitet und gemixten Bildwelten eröffnen neue Ton-Bild-Ebenen.
 

BE.SEVEN – Rewriting Beethovens Seventh Symphony

Mashups: Sound-Miniaturen | Videoclips | 3D-Objekte |Kooperationsprojekt mit der Tonhalle Düsseldorf


Präsentation: 04./05.02.2017 Tonhalle Düsseldorf im Rahmen des Schönen Wochenendes / Festival für modernes Hören

SchülerInnen des Marie-Curie-Gymnasiums in Düsseldorf interpretieren rhythmische Texturen aus Beethovens Siebter Symphonie neu und erschaffen mehrdimensionale Klang-Bild-Objektmeshups, bestehend aus eigens komponierten Sound-Miniaturen, selbst produzierten Video-Clips und 3D-Objekten.

 

IN BEWEGUNG

Texte und Videos zwischen biografischem und gesellschaftlichem Wandel

Kooperationsprojekt mit dem Soziokulturellen Zentrum ZAKK


Präsentation:
Di. 29.11.2016 | Filmwerkstatt Düsseldorf | zum Projekt ist ein Buch erschienen

Globalisierung, Flucht, Migration und demographischer Wandel verändern unsere Gesellschaft. Welche Grenzen werden in einer Einwanderungsgesellschaft wahrgenommen? Wo begegnen sie uns und wie denken wir über diese Grenzen? Wann werden aus persönlichen Grenzen gesellschaftliche Grenzen?

Unter Anleitung professioneller KünstlerInnen und Autoren wurden biografische Geschichten entwickelt und künstlerische Kurzvideos produziert. Die TeilnehmerInnen waren zwischen 16 und 70 Jahre alt.
Die Texte und Videos wurden in einem interaktiven Buch, im Internet und einer Ausstellung mit Lesung veröffentlicht.
 

RapLab – Beats und Bilder aus deinem Block

Videoinstallationsprojekt | 2015 | Kooperationsprojekt mit dem Soziokulturellen Zentrum ZAKK

Presseartikel über die Videoinstallation RapLab des FilmClubs
http://www.zakk.de/raplab


Präsentation: Sa. 17.10.2015 im ZAKK

Leitung: Christina Karababa und Nils Kemmerling zusammen mit dem Filmclub der Jungen Filmwerkstatt
Düsseldorf ist nicht nur Altstadt, Kö und Oberkassel! Düsseldorf ist nicht nur so, wie die Reichen, die Unternehmen und die Politik es erzählen! Düsseldorf ist auch da, wo du lebst! Düsseldorf ist auch deine Stadt! 
Junge Düsseldorfer RapkünstlerInnen haben im Sommer 2015 Songs zu den Stadtteilen Oberbilk, Eller, Flingern Süd und Rath erarbeitet und im Oktober live auf der Bühne des zakk präsentiert. Zeitgleich hat der Filmclub der Jungen Filmwerkstatt Düsseldorf eine 20-minütige 5-Kanal-Videoinstallation konzipiert und Videomaterial zu den Stadtteilen produziert, welches in einer raumgreifenden Installation gezeigt wurde. Gemeinsam mit den live performten Songs verschmelzen die artifiziell-dokumentarischen Bilder zu einer multimedialen Einheit.
 

Quadriennale Expeditionen

Kunstvermittlungsprojekt in Kooperation mit der Quadriennale Düsseldorf | 2014

Quadriennale Expeditionen auf Youtube

Vor und während der Laufzeit der Quadriennale 2014 waren drei EXPEDITIONS-Teams im Alter von 8 bis 80 Jahren acht Monate lang in Düsseldorf unterwegs.
Sie waren neugierig, besuchten die Ausstellungen, KünstlerInnen, Kuratoren und außergewöhnliche Orte.
Unter Anleitung der Künstler Nils Kemmerling und Axel Naß in Kooperation mit der Filmwerkstatt Düsseldorf produzierten sie 23 Filme zu Beweggründen, Ideen und Inspirationen zum Thema „Über das Morgen hinaus“. Und: Sie stellten aus ihrer Perspektive ihre ganz eigenen Fragen zu den verbindenden Begriffen der Quadriennale Düsseldorf 2014 – fotografisch, filmisch, textlich oder gestaltend.
 

minus 24h

Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Justizministerium NRW und der Werner-von-Siemens-Realschule Düsseldorf | 2014

Film auf der Justizportal NRW Internetseite


In einem narrativen Animationsfilm haben sich Schüler der Rechtskunde AG 2014 der Werner-von-Siemens Realschule in Düsseldorf mit dem Thema “Recht” auseinandergesetzt. Der Foto-Stop-Motion-Film “minus24” ist eine comichafte Collage realitätsnaher Wahrnehmungen junger Menschen zum Thema.